Burger Bud Köln Titelbild

Testbericht: Burger Bud in Köln (Sülz)

Einblick ins Leben eines Foodbloggers? Serious Business, Baby! Damit unsere #follower da draußen auch am zweiten Tag auf dem Weg zu unserem #fame etwas zu lesen haben, wurde heute Burger Bud in Sülz bestellt. Sidenote: „Bud“ ist nicht als „Kumpel“ (eng.), sondern als „Bude“ (kölsch) gemeint ;-).

Bestellen per Telefon

Auch wenn die Lieferung eigentlich erst ab 25€ kostenfrei möglich ist, haben wir es bisher in über fünf Bestellungen per Telefon (Burger Bud Telefonnumer: 0221 78954553) geschafft, die Lieferung auch bei einer Bestellung unter 25€ kostenlos zu bekommen. Grund dafür: Charme und die unmittelbare Nähe zu Burger Bud (max. 500m Entfernung). Ausnahmen bilden die Wochenenden: dann kann ab 12€ gratis geliefert werden.

Alternativ kann natürlich auch direkt in der Berrenrather Str. 160, 50937 Köln gegessen werden.

Außenansicht: etwas unscheinbar

Außenansicht: etwas unscheinbar (wenn geschlossen)

Für die Anreise empfiehlt sich dann die KVB-Linie 18 Haltestelle Weißhausstraße oder die KVB-Linie 9 mit der Haltestelle Weyertal. Wir waren natürlich schon ein paar mal öfter vor Ort und haben euch ein paar Eindrücke aufgesaugt:

burger-bud-aussen-tonnen

Außen stehen Stehplätze/Tonnen bereit (wenn offen)

IMG_9103

Schlicht, aber schön!

Burger Bud Speisekarte

Klar, bei Burger Bud dreht sich alles um Burger. So gibt es 11 Burger (mit 110g, 180g oder sogar 360g Fleisch), aber auch ein paar Hot Dogs, Chicken Wings und natürlich „home made“ Pommes.

pdf-icon Speisekarte anzeigen/herunterladen: Burger Bud Speisekarte

Das Essen – der Testbericht

Nach etwa 25 Minuten klingelte es an der Tür und der freundliche Bote überbrachte frohe Kunde. Auf Grund der kurzen Lieferzeit waren weder die Burger noch die Pommes „matschig“. Ob sie in Papier und Alufolie jedoch auch längere Lieferwege trocken überstehen, muss noch bewiesen werden. Unsere Auswahl:

  • 1x großer „Sülz-Burger“ u.A. mit Spiegelei und 180g Fleisch (medium)
  • 1x kleiner Cheeseburger mit 110g Fleisch (medium)
Sülz-Burger und Cheeseburger

Sülz-Burger und Cheeseburger: ein schönes Paar <3

Die Kombination „Spiegelei + Burger“ geht immer und auch ein Klassiker wie der Cheeseburger schmeckt von Burger Bud richtig gut. 110g Fleisch (man kann natürlich zwischen medium und durch wählen) reichen für den kleinen, 180g für den großen Appetit.

Fazit: sicherlich nicht so günstig wie der „MCD-Pappburger“, dafür geschmacklich immer wieder ein Fest!

Leave a Reply

Next ArticleTestbericht: Frittenwerk Köln (Innenstadt)